Ramirez fördert die Herausgabe eines Buches über die portugiesische Keramikkultur

Das Buch „Aquarelle der Fliesentafeln der Stadtbibliothek von Porto und ihre Geschichte“ des Künstlers Filipe Mariares ist ein einzigartiges Werk, das mit Unterstützung des Stadtrates von Porto und Ramirez & C (Filhos) SA herausgegeben wurde. Das Buch legt zum ersten Mal in Aquarellfarben das ikonografische und identitätsstiftende Erbe der Fliesen dieses Ortes offen.

„Ramirez ist stolz auf seine portugiesische Herkunft und wertschätzt die geschichtliche Vergangenheit und alle kulturellen Ausdrucksformen, die unsere Identität prägen. Die Fliesentafeln sind ein Ausdruck kultureller Erscheinungsformen, die von den Portugiesen in die Welt hinausgetragen wurden, ja sie wurden sogar zur Aufzeichnung symbolträchtiger Episoden unserer Geschichte verwendet. Es ist uns daher eine besondere Freude, wenn wir zur Weiterverbreitung dieses kulturellen Erbes beitragen können“, erklärt der Geschäftsführer Manuel Ramirez.

Diese zweisprachige Veröffentlichung ermöglicht einen anderen Blick auf die Kachelsammlung der Stadtbibliothek von Porto, deren Tafeln nicht nur deswegen besonders sind, weil sie nicht dort entworfen wurden, sondern sie erzählen auch die Geschichte des Bauwerks, das seit mehreren Jahrzehnten diesen Ort des Lesens und des enzyklopädischen Wissens beherbergt.

Über den Autor
Filipe Mariares begann seine künstlerische Laufbahn unter dem Einfluss seiner Mutter, indem er kleine Aquarelle zeichnete und malte. Nach einigen Jahren als autodidaktischer Künstler und mit zunehmendem Interesse und Engagement besuchte er einen öltechnischen Kurs in London an der Heatherley School of Fine Arts, wo er sein Fachwissen vertiefte. Derzeit absolviert er das letzte Jahr seines Studiums der Bildenden Kunst/Bildhauerei an der Fakultät für Bildende Kunst der Universität Porto.

Share this post