Eine gute ausgewogene Ernährung

Wir alle wissen, wie wichtig eine gute ausgewogene Ernährung für die körperliche und geistige Entwicklung, für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden ist. Und an Informationen mangelt es nicht!
Ob in der Schule, im Fernsehen, in der Zeitung oder in Illustrierten, jeder weiß gute Ratschläge zu erteilen – durch dieses wirst du dick, durch dieses nimmst du ab, das ist schlecht für dies oder ist schädlich für das…. Und nach all dieser Verwirrung von guten, schlechten und mittelmäßigen Konzepten gehen die guten Absichten einer gesunden Ernährung verloren…

Eines der Ziele von Ramirez ist die Förderung einer ausgewogenen Ernährung, deshalb haben wir Partnerschaften mit Universitäten und wissenschaftlichen Zentren aufgebaut, die zu diesem Ziel beitragen können. Vor Kurzem haben wir ein Kooperationsabkommen mit der FCNAUP – Fakultät für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften der Universität Porto – unterzeichnet, das zur Gründung des Ramirez Ernährungszentrums – CENUTRA – geführt hat, das zum Ziel hat, das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung in der portugiesischen Bevölkerung zu schärfen und zu fördern.

Portugiesische Ernährung.

Ist die traditionelle portugiesische Ernährung durch die Verwendung von „schweren“ Lebensmitteln wie Brot, Kartoffeln, Reis oder Bohnen unausgewogen?

Diese Lebensmittel wurden zu Unrecht für Übergewicht verantwortlich gemacht. Die Grundlage einer ausgewogenen Ernährung sollten Kohlenhydrate sein, und die FAO/WHO ist der Ansicht, dass sie 55-60% der gesamten täglichen Kalorien ausmachen sollten.

In den letzten Jahren ist ein Rückgang des Verzehrs dieser Produkte und ein Anstieg des Fettverbrauchs zu beobachten. Denken Sie daran, worin Fette enthalten sind: Es ist die Butter oder der Käse auf dem Brot, das Öl, das die Kartoffeln beim Braten aufsaugen, die Butter/das Öl, die Sie zu Teigwaren und oder dem Reis beigeben, oder das fette Fleisch im Bohneneintopf etc.

Und vergessen Sie nicht, dass ein Gramm Fett neun Kalorien erzeugt, während die gleiche Menge an Kohlenhydraten nur vier Kalorien hervorbringt.

Share this post